Monatsarchiv: Mai 2012

„Das Ende des Geldes“ von Prof. Franz Hörmann online


Prof. Franz Hörmann hat sein Buch „Das Ende des Geldes“ online gestellt.

Download

Wer das Buch, das unser Geld als Schuldgeld analysiert, noch nicht im Regal stehen hat, kann es nun zumindest online nachlesen.

Jedenfalls empfehlenswert.

Advertisements
Kategorien: Alternative Geldformen, Österreich, Crash, Deutschland, Europa, Schweiz, Wirtschaft | Schlagwörter: , , , , , , | 8 Kommentare

Die Neue Bescheidenheit


Artikel aus DIE ZEIT:

Wir werden wieder lernen, unsere Fahrräder selber zu flicken und unsere Knöpfe anzunähen. Die Zeit des Wachstums ist vorbei, meint der Volkswirt Niko Paech

DIE ZEIT: Herr Paech, wie lange können wir noch wachsen?

Niko Paech: 15 Jahre.

ZEIT: Und dann geht die Welt unter?

Paech: Nein, die ökologischen Wachstumsgrenzen kann man nicht genau benennen. Die hängen davon ab, ab wann die Menschen Erlebnisse wie den Hurrikan Katrina, der New Orleans zerstörte, nicht mehr aushalten. Es gibt aber auch eine ökonomische Grenze des Wachstums. Die werden wir früher erreichen als die ökologische.

ZEIT: Welche Grenze ist das?

Paech: Unser auf Wachstum angelegtes Industriemodell als Ganzes braucht Rohstoffe. In den vergangenen Jahrzehnten waren alle Energieträger und anderen Materialien extrem billig und scheinbar unendlich verfügbar. Das ist vorbei. Der Ressourcenhunger von Aufsteigernationen wie Indien, China, Brasilien oder Südafrika treibt die Preise der Rohstoffe nach oben. Das ist unumkehrbar. Sollte sich die Weltwirtschaft erholen und die Wachstumsrate der Ressourcennachfrage weiterhin höher sein als die Wachstumsrate der Fördermengen, kollabiert das auf Fremdversorgung basierende Wohlstandsmodell.

…….

Kategorien: Österreich, Crash, Deutschland, Europa, Gesellschaft, Wirtschaft | Schlagwörter: , , , , , , | 4 Kommentare

„Moderate“ Inflation soll Euro-Krise lindern! Der beste Witz seit langem.


Es finden sich also in den ersten Zeitungen Verlautbarungen, wonach höhere Inflationsraten nun die Euro-Krise lindern sollen  (Wiener Zeitung).

Tolle Idee, dass Regierungen das nun so ankündigen. Zum Teil mögen sie ja sogar recht haben, denn die Euro-Krise könnte tatsächlich durch höhere Inflation gelindert werden, wie Prof Flassbeck hier analyiert (Video dauert eine Stunde):

https://gesellschaftswandel.wordpress.com/2012/04/22/283/

Der Artikel stieß damals auch bei Uhupardo`s Blog auf Kritik, weil Flassbeck die Ursache des Problems, nämlich das Schuldgeld, nicht erkennt. Ob er es nicht erkennt, oder nicht erkennen will, weiss ich nicht. Er will aber das System retten, und dafür ist die Analyse sehr brauchbar.

Nur meine ich, dass sich das System nicht mehr retten lässt und ich weiss auch nicht, ob wir das wirklich wollen.

Ich meine nur, dass eine Inflation in weit höherem Mass als hier mit 2,8% angekündigt wird, seit langem ansteht.

Inflation ist aber auch immer eine Sache der Erwartungen. Man muss also den Menschen erstmal schon ein wenig ankündigen, dass ihr Geld bald wertlos ist. Sie brauchen sich aber keine Sorgen zu machen, es dient ja der Rettung des Euros – der dann aber nichts mehr wert ist. Aber das merken die dummen Bürger erst nachher 🙂 Wahlen gewonnen, ein paar Jahre gut weiter als Abgeordneter verdient. That´s the game.

Wenn man bedenkt, dass bereits jetzt eine offizielle Inflation von 1 bis 2 % eine gefühlte von 5 % bedeutet, dann werden wohl die „angepeilten“ 2,8 %, die dann doch vielleicht 3,5% nach staatlich gefälschter Statistik werden, sich eher anspüren wie 10%.

10 % Inflation bedeuten aber so nach fünf Jahren schon ziemlich, dass unser Erspartes wertlos ist.

Jetzt tun Sie aber nicht so! Stellen Sie sich nicht an wie ein kleines Kind – das ist doch nur gefühlt! Und ein Indianer kennt keinen Schmerz …

Auch mein guter Rat: wenn Sie Bargeld haben, dann tauschen Sie die bunten Scheinchen um, in Gold, in Silber, in Konservendosen mit langem Haltbarkeitsdatum, in Ölbilder, in Ansichtskarten, in Mineralwasservorräte, in Elektronik, in Schallplatten, zur Not noch in ein neues Auto … irgendein Sachgut, es wird Ihnen bald mehr dienen als die bunten Scheine – aber ein paar schon fürs Album aufheben.

Kategorien: Österreich, Crash, Deutschland, Europa, Politik, Wirtschaft | Schlagwörter: , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Breit angelegter EM-Boykott geplant? Warum wir Österreicher da viel konsequenter sind!


Der Fall Timoschenko könnte dem ukrainischen Präsidenten Janukowitsch teuer zu stehen kommen. Bundespräsident Gauck und acht andere Staatschefs sagen ein für Mitte Mai geplantes Treffen mit Janukowitsch auf der Krim ab. Jetzt will ganz offensichtlich Kanzlerin Merkel ihre EU-Kollegen bewegen, nicht zur Fußball-EM in die Ukraine zu reisen.

weiterlesen

Also Leute, wir Österreicher stehen da viel geschlossener dazu!

Wir haben schon vorbeuglich beschlossen, die Fussball EM mit ganzer und voller Konsequenz zu boykottieren, indem wir unsere ganze Mannschaft nicht hinschicken! Wird Deutschland unserem Vorbild folgen???

Weiterlesen

Kategorien: Österreich, Deutschland, Geschichten & Meinung, Gesellschaft, Politik, Sport | Schlagwörter: , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Aufruf zum Steuerboykott! Ist das der Anfang vom Ende?


Auch wenn es nur in Italien ist, auch wenn es nur die Lega Nord ist, aber immerhin – ein Aufruf zum Steuerboykott kommt nie so ganz grundlos – bald werden sich selbst mit den Steuerzahlungen die Staatsbudgets nicht mehr ausgehen. Die Zinszahlungen werden die Budgets zerfressen.

Weiterlesen

Kategorien: Armut, Crash, Europa, Politik | Schlagwörter: , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: