Interessanter Vorschlag an die Bundeskanzlerin


https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/20-Wovon-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=12889

Vorschlag für ein Bedinungsloses Grundeinkommen, gleich mit Möglichkeit darüber zu befinden, ob man den Vorschlag unterstützt:

Sanktionsfreie Mindestsicherung (Grundeinkommen) statt Hartz-4

  • am 05.03.2012 um 16:33 Uhr von Hashmat erstellt

Jeder siebte Deutsche ist nach wie vor von Armut bedroht. Zu diesem Ergebnis kommt der neueste Armutsbericht, den der Paritätische Gesamtverband vorgestellt hat. Danach hat sich die Armut in Deutschland auf hohem Niveau verfestigt: Seit dem Jahr 2005 verharrt die Armutsquote zwischen 14 % und 15 % – unabhängig von der wirtschaftlichen Entwicklung in diesem Zeitraum. 7 Millionen Geringverdiener beziehen (gleichzeitig) Hartz-4, weil sie von ihrer Arbeit nicht leben können. 2,5 Millionen Kinder gelten als arm oder sind armutsgefährdet. 6,7 Millionen Hartz-4 Empfänger werden tagtäglich entwürdigt, weil sie von Hartz-4 nicht leben können. Rund 12 Millionen Deutsche sind laut Paritätischem Wohlfahrtsverband armutsgefährdet, etwa 250.000 Menschen gelten als wohnungslos. Des weiteren sind Sanktionen die vom JobCenter ausgehen, inakzeptabel, Artikel 12 des Grundgesetzes (1). Wir Bürgerinnen und Bürger fordern die Abschaffung von Hartz-4 und die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens. Wir Bürgerinnen und Bürger fordern einen flächendeckenden Mindestlohn von mindestens 10,00 € (die Std.) einzuführen und die Arbeitszeit auf 30 Std. (die Woche), bei vollem Lohnausgleich, zu reduzieren. ALG-II: mindestens auf 500 € (Eckregelsatz) erhöhen.
Das bedingungslose Grundeinkommen macht nicht faul, die Gesellschaft würde davon profitieren, sagen ein Arbeitspsychologe und ein Soziologe im Interview:

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2011-12/bedingungsloses-grundeinkommen-interview

Advertisements
Kategorien: Bedinungsloses Grundeinkommen (BGE), Deutschland, Gesellschaft, Politik | Schlagwörter: , , , | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „Interessanter Vorschlag an die Bundeskanzlerin

  1. Ein finanzierbares Grundeinkommen stablisiert Armutsniveau. Ein akzeptables Grudneinkommen ist nicht zu finanzieren.

    Das bessere Grundeinkommen findet sich hier (zwei Teile):
    http://uhupardo.wordpress.com/2011/11/06/serie-der-tag-nach-dem-crash-teil-1-das-bandbreitenmodell/

    Saludos del Uhupardo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: